Trainingsweekend 2019 der 4. Liga Damen

Zum Trainingsweekend des VBC Stein mussten alle um 9.00 Uhr in Mumpf bei der Turnhalle sein.
Fast alle erschienen frisch und munter, eine Schwangere und eine Kranke waren auch darunter.
Vor allem die Grundtechnik haben wir zu Beginn geübt, das hat unser Gemüt keinesfalls getrübt.
Bei der Schulung des Pass, hatten wir Spass.
Im Anschluss zu Mittag gabs Spaghetti, danach war eh alles paletti.
Am Nachmittag stand der Angriff im Fokus, denn da hilft auch kein Hokus Pokus.
Danach folgte ein kleines Turnier, drei gegen vier.
Gewinner wie Verlierer erhielten Schokolade. Alle hatten Freude, nur Diana fand es schade.
Mit der Wahl der Tafel war die Berichteschreiberin definiert, denn die Schokolade war markiert.
Das Duschen im Anschluss war heiter, danach ging es mit Teambuilding weiter.
Doch schon nach einem Aperol Spritz, kamen wir kaum mehr aus dem Sitz.
Zum Nachtessen im Kater Hidigeigei, assen wir Fleisch, Spätzle und Milena ein Spiegelei.
Nach einer (nicht so) erholsamen Nacht, sind fast alles frisch und munter aufgewacht.
Den zweiten Trainingstag startete im Vita Parcours, das war eine erfrischende Tortur.
Nach einem ordentlichen Frühstück im Busteli, hatten wird neue Energie.
Zu Beginn der letzten Einheit, haben wir mit einem anstrengenden Workout unsere bereits müden Muskeln aufgebaut.
Im Anschluss ging es weiter mit Spielzügen und Situationen, dabei übten wir unsere jeweiligen Positionen.
Andreas Leintücher durften nicht fehlen, denn das Ziel war, dass wir nicht mehr sehen, wo die Gegnerinnen stehen.
Beim Abschlussspiel, Jung gegen Alt, hat man sich die Bälle um die Ohren geknallt.
Die Schokolade hat Diana übrigens verschenkt, und somit die Aufgabe erfolgreich von sich gelenkt.
So ist dieses Gedicht als Gemeinschaftswerk entstanden und in der Konsequenz für Sie als Leser vorhanden.

VBC Stein zu Gast beim vereinsinternen Beachvolleyball-Turnier von Bad Säckingen

Seit Anfangs April steht der VBC Stein in Kontakt mit dem Volleyballclub Bad-Säckingen. Es wird eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit, vor allem im Jugendbereich angestrebt.

So soll sichergestellt werden, dass auch die Jungs beim VBC Stein eine Möglichkeit haben, für die kommende Saison ein Team zu stellen. Auch der Volleyballclub Bad Säckingen kämpft mit ähnlichen Problemen, sei es seitens Trainer, Spielerinnen/Spieler und zur Zeit auch Halle. Also für beide Vereine eine optimale Lösung.

Ende Mai fand ein erstes gemeinsames Sonntags-Training der Jugend statt, mit dem Ziel, sich gegenseitig kennenzulernen. Bereits eine Woche später wurden die Mitglieder des VBC Stein zum vereinsinternen Beachvolleyball-Turnier in Säckingen eingeladen. Herzlich wurden sie empfangen und sie genossen die Gesellschaft ihrer Nachbarn sehr. Bei prächtigem Wetter wurde mit viel Spass um jeden Ball gekämpft.

Bereits jetzt ist sind schon wieder gemeinsame Trainingseinheiten und Freundschaftsspiele geplant. Alle hoffen, dass dies der Beginn einer tollen Zusammenarbeit ist.

Factory 1890